REWE Scheine für Vereine | SpVgg Grünbach-Falkenstein e.V.

SpVgg Grünbach-Falkenstein e.V.
Offizielle Homepage

1.Mannschaft : Spielbericht (2013/2014)

1. Kreisklasse/ Staffel 1
13. Spieltag - 16.11.2013 14:45 Uhr
SpVgg Falkenstein   SG Limbach
SpVgg Falkenstein 4 : 1 SG Limbach
(2 : 1)

Spielstatistik

Tore

Maikel Filc, Benjamin Klug, David Matlas, Manuel Prümnow

Assists

2x Tomas Bachraty, Benjamin Klug, Manuel Prümnow

Gelbe Karten

Sven Rudolph, Vojtech Mahr

Zuschauer

30

Torfolge

1:0 (16')Maikel Filc (Manuel Prümnow)
2:0 (21')Manuel Prümnow (Tomas Bachraty)
2:1 (38')SG Limbach
3:1 (65')David Matlas (Benjamin Klug)
4:1 (85')Benjamin Klug (Tomas Bachraty)

Mehr als verdienter Sieg !

Zum heutigen Spiel gegen die SG Limbach konnten wir fast wieder auf unseren kompletten Kader zurückgreifen. Dies war auch nötig, wollten wir die peinliche Niederlage vom Hinspiel wieder gutmachen.
Und so war es wie jede Woche. Wir legten los wie die Feuerwehr und erarbeiteten uns eine Chance nach der anderen. Doch erst in Minute 16 konnte Maikel Filc zum 1:0 für die SpVgg einnetzen. Und nur 5 Minuten später erhöhte Manuel Prümnow, nach Vorarbeit von Tomas Bachraty, auf 2:0. Bis hierhin haben wir noch weitere hochkarätige Chancen liegen lassen. Unter anderem dem an diesem Tag unglücksseligen Tomas Bachraty, sollte an diesem Tag kein Tor vergönnt sein. Eingefleischte Leser wissen was jetzt kommt. Unsere Jungs stellen wieder zum größten Teil das spielen ein, bauen somit den Gegner auf und es kommt eine unnötige Hektik und Unkonzentriertheit in unser Spiel. Somit kommt die SG Limbach folgerichtig in der 38. Spielminute, durch einen sehenswerten Weitschuss, zum 1:2 Anschlusstreffer. Somit ging es wieder einmal nur mit einer knappen Führung in die Halbzeitpause.
In Hälfte zwei entwickelte sich bis zu unserem nächsten Treffer ein abwechslungsreiches und spannendes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Wenn hier die Limbacher den Ausgleich erzielen, geht die Partie mit Sicherheit anders aus. Hierbei rettete uns, der beim Gegentreffer etwas unglücklich wirkende Torhüter Christian Peterfi, auch zweimal glänzend. Doch in der 65. Minute erlöst David Matlas, nach Vorlage von Benjamin Klug, den Falkensteiner Anhang und erzielt das 3:1. Eben dieser David hatte, wie auch viele andere noch, in der 75.Minute eine super Chance. Dieser straffe Schuss ging aber leider erst an die Latte, dann auf die Linie und vorn dort wieder in das Spielfeld. Somit blieb es Benjamin Klug vorbehalten, nach erneuter Vorarbeit von Tomas Bachraty, in der 85. Minute mit dem Tor zum 4:1 die Partie endgültig zu entscheiden.
Dieses Spiel hat wieder einmal gezeigt, wozu diese Mannschaft fähig ist. Es wäre unfair einen einzelnen herauszuheben. Alle haben für einander und vor allem miteinander gespielt und gekämpft. Es war nach dem Spiel gegen Dorfstadt die bis dahin beste Leistung. Gratulation Männer, weiter so.