SpVgg Grünbach-Falkenstein e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Sparkassenvogtlandklasse, 11.ST

SG Kürbitz   Grünbach-Falkenstein
SG Kürbitz 1 : 0 Grünbach-Falkenstein
(1 : 0)
1.Mannschaft   ::   Sparkassenvogtlandklasse   ::   11.ST   ::   09.11.2019 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Tobias Hertel, Matthias Grunert

Zuschauer

57

Torfolge

1:0 (41.min) - SG Kürbitz

Spielbericht

Mit einem Sieg hätte die SpVgg Grünbach-Falkenstein in der Tabelle der Fußball-Vogtlandklasse mit Neumark gleichziehen können. Doch die Kürbitzer hatten etwas dagegen. Schirmer erlöste die Hausherren kurz vor dem Pausenpfiff. Die Führung sollte bis zum Schlusspfiff standhalten. Mit dem Sieg kletterte die SG auf Platz 9.

Facebook:

Ersatzgeschwächt angereist bei der SG Kürbitz, dennoch nicht schlecht aufgestellt, starteten wir flott in die Partie. Bereits nach 5 Minuten verbuchten wir eine gefährliche Ecke und einen ansehnlichen Angriff aus dem Spiel. Auf schwerem Geläuf schienen unsere Jungs die Besonderheiten des Platzes unserer Gastgeber anzunehmen. Erst in der 20.min erschien die SG erstmals gefährlich vor unserem Tor. Trotz unseres optischen Übergewichts gelangen uns keine zwingenden Torchancen. Das Fehlen einiger unserer Offensivspieler (und das Fehlen unseres Benjamin Klug) merkte man unseren Bemühungen an. In der 29. Minute setzte sich die Heimelf durch, ein Schuss landete etwas überraschend auf unserer Tor-Latte. Abermals in der 31. Minute zeigten sich unsere Defensive nicht sattelfest. So musste ein Spieler auf der Linie für unseren bereits geschlagenen Hüter retten. Wohl mit den Gedanken bereits beim Pausentee, waren sich unsere Abwehrrecken in der 41.Minute uneinig. Aus rechter Position konnte unser Hüter überwunden werden.

Nach der Pause , nun steil bergab, entwickelte sich ein druckvolles Spiel Richtung gegnerischem Tor. Etliche gute Situationen konnten leider nicht genutzt werden. Der Autor hatte schnell keine Lust mehr, die vergebenen Chancen zu notieren. Es sei jedoch eins erwähnt: trotz aller Angriffsbemühung unserer Jungs, Kürbitz hatte wohl die beste Chance, das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Endergebnis: mit einem Tor in Kürbitz verloren, kann so schonmal passieren.

Da Einsatz und Kampfgeist passten, waren unsere mitgereisten Fans nicht wirklich böse auf unser Team. Kopfhoch , Wunden lecken, diese Woche abermals gut trainieren - Und nicht vergessen: „Lebbe geht weiter“


Quelle: Freie Presse

07.11.2019, Andreas Trommer

Vorbericht

In der Sparkassenvogtlandklasse könnte es am Wochenende einen neuen Tabellenführer geben. Die SpVgg Neumark hatte ihr Spiel gegen Heinsdorfergrund bereits vor einigen Wochen gespielt und ist diese Woche damit zum Zuschauen verdammt.

Samstag, dem 09.11.2019, 14:00 Uhr

SG Kürbitz – SpVgg Grünbach Falkenstein
Der Tabellenzehnte aus Kürbitz empfängt den Dritten von der SpVgg Grünbach Falkenstein. Beide haben am vergangenen Wochenende jeweils einen Punkt ergattern können. Kürbitz trennte sich 1:1 vom VfB Plauen Nord und Grünbach Falkenstein mit 3:3 von Heinsdorfergrund. Kürbitz ist zu Hause nach wie vor sieglos. Beide geizen so ein wenig mit eigenen Treffern, Kürbitz hat erst 12 mal getroffen, Grünbach Falkenstein traf 13 mal. Allerdings hat der Gast auch erst 8 Gegentore kassiert, während der Kürbitzer Keeper schon 18 mal hinter sich greifen musste. Gewinnt Grünbach Falkenstein in Kürbitz, könnte man zum Tabellenführer aus Neumark aufschließen.

SV Merkur 06 Oelsnitz 2 – SG Stahlbau Plauen
Der Vierte aus Oelsnitz hat den Sechsten von der SG Stahlbau Plauen zu Gast. Beide trennt in der Tabelle nur ein Punkt. Oelsnitz 2 verlor vergangene Woche in Neumark mit 2:0 und musste damit ein wenig von der Spitzengruppe abreißen lassen. Stahlbau hatte spielfrei und konnte ein wenig „Wunden“ lecken nach den zahlreichen verletzungsbedingten Ausfällen der letzten Wochen. In der vergangenen Saison gewannen die Stahlbauer mit 4:1 in Oelsnitz. Es ist auch ein Duell der Torjäger, Michel Bär von der Stahlbau hat bereits 9 Tore erzielt, Maik Rödel von Oelsnitz 2 hat 8 Treffer erzielen können. Der Spielausgang ist hier sicherlich völlig offen, der Sieger kann wieder in Richtung Tabellenspitze schielen.

FSV Bau Weischlitz – SV Concordia Plauen
Für Concordia Plauen geht es am Samstag um die Tabellenführung. Der Tabellenzweite könnte mit einem Sieg beim FSV an Neumark vorbeiziehen und auf Platz 1 springen. Concordia kommt mit einem 3:1 Heimsieg gegen Lengenfeld im Gepäck nach Weischlitz und hat seit drei Spielen nicht verloren. Weischlitz verlor vergangene Woche in Adorf und liegt auf dem achten Platz in der Liga, mit 9 Punkten Rückstand auf Concordia Plauen. Zu Hause hat Weischlitz bisher 2 mal gewonnen und eine Niederlage einstecken müssen, Concordia hat auswärts 2 Siege und eine Niederlage erreicht. Im Vorjahr trennte man sich in Weischlitz 2:2.

Sonntag, dem 10.11.2019, 14:00 Uhr

VfB Lengenfeld – SV 08 Wildenau
Ein echtes Kellerduell steht am Sonntag in Lengenfeld auf dem Programm. Der Letzte der Sparkassenvogtlandklasse aus Lengenfeld, empfängt den Vorletzten aus Widlenau. Der VfB hat nach dem Abstieg erst 2 Punkte ergattern können, Wildenau hat 5 Punkte geholt. Während Wildenau vergangene Woche spielfrei war, verlor Lengenfeld bei Concordia Plauen mit 3:1. Die zwei Punkte, die Lengenfeld bisher hat, wurden aber beide zu Hause eingefahren. Wildenau hat auswärts noch nicht gewonnen, aber schon drei Unentschieden erreichen können. So ein wenig schnuppert das Spiel nach einem Remis, welches aber beiden nicht weiterhelfen würde.

spielfrei: VfB Plauen Nord, VFC Adorf