SpVgg Grünbach-Falkenstein e.V.
Offizielle Homepage

B-Jugend : Spielbericht 1.Kreisliga (A) Staffel 1, 6.ST (2013/2014)

1.FC Rodewisch   SpVgg Falkenstein
1.FC Rodewisch 9 : 0 SpVgg Falkenstein
(7 : 0)
B-Jugend   ::   1.Kreisliga (A) Staffel 1   ::   6.ST   ::   13.10.2013 (10:00 Uhr)

Spielstatistik

Zuschauer

40

Torfolge

1:0 (02.min) - 1.FC Rodewisch
2:0 (17.min) - 1.FC Rodewisch per Elfmeter
3:0 (23.min) - 1.FC Rodewisch per Elfmeter
4:0 (25.min) - 1.FC Rodewisch
5:0 (28.min) - 1.FC Rodewisch
6:0 (37.min) - 1.FC Rodewisch
7:0 (40.min) - 1.FC Rodewisch
8:0 (56.min) - 1.FC Rodewisch
9:0 (79.min) - 1.FC Rodewisch

Klatsche auf Rodewischer „Hartplatz“

Nur soviel vorweg: Eine Zumutung auf diesem „Ausweichplatz“ Fußball spielen zu lassen.

Zum Spiel: Rodewisch ist einfach eine Klasse für sich in dieser Staffel. Hätten wir ihre beiden besten von Anfang an konsequent aus dem Spiel genommen, wie es in der 2. Hälfte passiert ist, dann wären wir sicherlich 4, 5 Tore besser weggekommen. Zu Beginn setzten wir Manndeckung gegen eben jene beiden ein. Das klappte erstmal überhaupt nicht. Folglich bekamen wir nach 2 Minuten das erste Gegentor. Und Rodewisch setzte nach. Einige Distanzschüsse verfehlten nur knapp ihr Ziel. Die beiden Strafstöße, die es für Rodewisch gab, waren denke ich berechtigt. Prompt stand es 0:3. Zwischendrin wechselten wir den noch im Halbschlaf befindlichen Nico Schwabe aus, für ihn jetzt Moritz Neubert im Spiel. Nachdem dann das 4:0 aus Rodewischer Sicht gefallen war, hatten wir die erste und in Halbzeit 1 einzige Torchance. Niklas Uther kam auf Höhe des Sechzehners, drosch den Ball allerdings übers Tor. Die Rodewischer ließen sich nicht lumpen und erhöhten bis zum Pausenpfiff auf 7:0.

HALBZEIT!

Zur 2. Hälfte kam Franco Holzinger in die Partie, Moritz Neubert hatte seinen Dienst aufgrund von Umstellungen leider schon getan. Kurz nach Wiederbeginn begann unsere beste Phase. Zuerst Max Kopp, der den Ball am Tor vorbeischoss (43.), danach war es erneut Niklas U., der aus der Distanz abzog (48.). Doch es sollte kein Tor fallen. Klar hatte Rodewisch auch noch Möglichkeiten, aber diese hielten sich wirklich in Grenzen. Aufgrund der schon erwähnten Manndeckung kam nicht mehr viel. Trotzdem erzielten sie noch das 8:0 in der 56. und das 9:0 in der 79. Minute. Wir hatten ebenfalls noch die ein oder andere Möglichkeit, die beste jedoch, als Franco Holzinger nach einem Freistoß unbedrängt einschieben kann. Doch aufgrund eines rechten Fußes (ich hoffe, Franco weiß wie ichs mein)konnte der Rodewischer Keeper vor der Linie retten. Wie heißt es so schön: Erst hatten wir kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu.

FAZIT: Nach der guten Leistung gegen Wacker wurden wir regelrecht von Rodewisch überrollt. Rodewisch und Wacker werden die Staffel unter sich ausmachen, trotzdem werden wir in den Rückspielen wieder alles geben. Dahinter ist von der Leistung her alles offen. Aber wir dümpeln immer noch mit 0 Punkten am Tabellenende rum. Das soll sich bald ändern.
Vielleicht schon nächstes Wochenende gegen Coschütz/Elsterberg? We will see…

Bis dahin, alles Gute!

Patrick Hellinger