SpVgg Grünbach-Falkenstein e.V.

Super 2. Platz

Patrick Hellinger, 12.02.2014

Super 2. Platz

Am 08.02. ging unsere doch sehr dürftige Hallensaison der B-Jugend (3 Turniere) zu Ende, das aber wiederum sehr positiv.Mit 8 Jungs fuhren wir nach Oelsnitz, wo auf uns das Hallenturnier der SG Lauterbach wartete. Alle freuten sich schon auf die moderne, große Halle. Aber nix da: Wir mussten uns dann wohl mit der Kleinfeldhalle direkt daneben begnügen, spielten 12 Minuten, 1 Torhüter plus 4 Feldspieler. Also standen sich jedes Spiel 10 Spieler auf den Füßen.

Nichts desto trotz versuchten wir das Beste daraus zu machen und spielten letztendlich in Gruppe B zusammen mit der SpVgg Heinsdorfergrund, der SpG Straßberg/Weischlitz/Plauen Nord und der SpG SG Lauterbach/Triebel II. Im ersten Spiel trafen wir gleich auf den wohl stärksten Gegner der Gruppe: Heinsdorf. Diese zeigten uns auch gleich, wie man in dieser Halle erfolgreich spielt. 0:2 verloren wir dieses erste Spiel. Nach nur 1 Spiel Pause spielten wir dann gegen Straßberg. Dort konnten wir dann mit einer Systemumstellung zeigen, was wir können. Am Ende hieß es hier 3:1 für uns. 3 Punkte nach 2 Spielen, im dritten Spiel mussten wir gegen die Heimmannschaft ran. Diese hatte keins der beiden vorangegangenen Spiele gewinnen können und wollte sich sicherlich noch einmal präsentieren. Mit dem Anstoß erzielten wir in Person von Erik Rannacher das 1:0. Super Start!Danach konnten wir nicht viel aus unseren Chancen machen, sodass wir am Ende „nur“ mit 2:0 gewannen. Aber egal, der 2. Platz war damit hinter Heinsdorf gesichert, die sich souverän mit 9 Punkten und 12:0 Toren durchsetzen konnten.

In Gruppe A krallte sich die SpG Post/Concordia Plauen den 1. Platz, dahinter folgte die SG Pfaffengrün. Dritter wurde die 1. Vertretung der SpG Lauterbach/Triebel. Den undankbaren letzten Platz belegte, wie auch schon in der HKM und zu unserem Turnier, die noch junge Truppe aus Mühltroff/Tanna/Pausa. Nicht aufgeben Jungs!

Wir mussten nun also gegen Post/Concordia Plauen antreten. Doch auch diesen Gegner konnten wir größtenteils beherrschen, blieben auch durch Jonathan Kern gegentorlos und gewannen verdient mit 3:0. Im 2. Halbfinale entschied Heinsdorf das Duell mit Pfaffengrün für sich. Einziger Makel: das erste Gegentor des Turniers. 4:1 wurde Pfaffengrün besiegt.

 

Im Spiel um Platz 3 gewann Post/Concordia Plauen gegen Pfaffengrün mit 3:1, aber das nur am Rande. Das Finale stand an, Falkenstein - Heinsdorf. Wir setzten nun nicht mehr auf die Aufstellung aus dem 1. Spiel, waren vorgewarnt. Zum Anstoß versuchte Erik das gleiche Kunststück, das 2 Spiele vorher geglückt war. Leider vorbei. Danach hieß es Manndeckung durch Justin Döhler, der gegnerische 17er war einfach zu gefährlich, machte aber viel allein. Durch Justin kam er nicht mehr zu viel und wir konnten die Truppe der SpVgg Heinsdorfergrund gekonnt vom Tor fernhalten. Und als Niklas Reißmann das 1:0 erzielen konnte, war die Freude riesig.

Doch leider konnte sich Erik nicht im Zaum halten und kassierte nach mehreren Foulspielen im Turnier eine Zeitstrafe. Diese verunsicherte uns zuerst und bescherte dem Gegner den Ausgleich, danach fighteten aber 3 gegen 4 sehr gut und konnten das 1:1 halten. Im 9-Meterschießen dann war es eine 50:50 Sache. Heinsdorf trifft, Erik trifft, Heinsdorf trifft, Niklas verschießt. Aber wie gesagt, bei Handballtoren ist es auch schwierig immer zu treffen. Der Heinsdorfer traf letztendlich zum 4:2 in der Summe, was auch absolut in Ordnung ging, sieht man sich den gesamten Turnierverlauf an.

Wir sind zufrieden mit dem Auftritt und gehen nun (hoffentlich) voller Selbstvertrauen in die Freiluft-Saison.

 

Mit dabei waren: Jonathan Kern, Toni Rosenkranz, Kenny Poyda, Tim Hahn, Niklas Reißmann, Nico Schwabe, Justin Döhler, Erik Rannacher