SpVgg Grünbach-Falkenstein e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Sparkassenvogtlandklasse, 4.ST

Grünbach-Falkenstein   SG Jößnitz
Grünbach-Falkenstein 1 : 2 SG Jößnitz
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Sparkassenvogtlandklasse   ::   4.ST   ::   15.09.2018 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Dustin Dick

Assists

Benjamin Klug

Gelbe Karten

Toni Unterdörfel, Matthias Grunert, Benjamin Klug

Zuschauer

50

Torfolge

1:0 (49.min) - Dustin Dick (Benjamin Klug)
1:1 (64.min) - SG Jößnitz
1:2 (70.min) - SG Jößnitz per Kopfball

Spielbericht

In dem zunächst ausgeglichenen Spiel auf gutem Niveau ließen beide Abwehrreihen vor der Pause nicht viel zu. Kurz nach Wiederanpfiff brachte der agile Dick nach Vorarbeit von Klug den Gastgeber in Führung. Die Freude währte aber nicht lange, da Jößnitz danach merklich das Tempo anzog. Hirsch, der zuvor schon aus Abseitsposition getroffen hatte, erzielte den Ausgleich. Der Siegtreffer für die Gäste fiel nach einer Ecke.


Quelle: Freie Presse

13.09.2018, Andreas Trommer

Aufstiegsfavorit Jößnitz zu Gast in Falkenstein

Samstag, dem 15.09.2018, 15:00 Uhr

SpVgg Grünbach Falkenstein – SG Jößnitz
Die Heimmannschaft erzielte bisher zwei Unentschieden, dass Spiel gegen Adorf wurde wegen des Tag der Vogtländer in der Vorwoche auf den 31.10.2018 verlegt. Jößnitz mit zwei Siegen und einem Unentschieden hat Tuchfühlung zur Tabellenspitze aufgenommen. Diesen Anspruch wollen die Jößnitzer sicher bei Grünbach Falkenstein wieder unter Beweis stellen und den Dreier holen. Doch die SpVgg wird natürlich versuchen, auf heimischen Platz die Punkte in Falkenstein zu belassen.

Reichenbacher FC 2 – SV Merkur 06 Oelsnitz
Der Reichenbacher FC 2 steckt schon mitten im Tabellenkeller fest. Noch keinen Punkt konnte die Reserve des RFC holen und erst drei Tore in drei  Spielen erzielen. Vergangene Woche verlor man in Jößnitz mit 3:1 und zog sich dabei noch recht gut aus der Affäre. Der Aufsteiger aus Oelsnitz hatte Concordia zu Gast und konnte dort mit 4:3 gewinnen. Damit steht man mit 7 Punkten nach 3 Spielen recht ordentlich als Aufsteiger da. Von daher reisen die Sperken als Favorit nach Reichenbach.

SV Concordia Plauen – SpVgg Neumark
Die Plauener Con verlor am letzten Spieltag in Oelsnitz und steht mit bisher 1 Punkt auf Platz 11 in der Liga. Das ist sicher nicht der Anspruch der Südvorstädter, die nun den Tabellensechsten aus Neumark zu Gast haben. Die haben immerhin schon 5 Punkte eingesammelt und vorige Woche einen Punkt gegen Stahlbau Plauen erzielt. Concordia will den Anschluss ans Mittelfeld herstellen und will deswegen sein Heimspiel gewinnen, doch Neumark ist noch ohne Niederlage und wird sich auch in Plauen nicht verstecken.

FSV Bau Weischlitz – BC Erlbach
Der Tabellenführer reist nach Weischlitz zum Tabellensiebenten. In der Vorwoche konnten die Weischlitzer ihren ersten Saisonsieg in Reumtengrün feiern und sich auf Platz 7 vorschieben. Erlbach gewann auch sein drittes Spiel in Folge und steht nach dem 3:1 gegen Kürbitz auf Platz 1 in der Tabelle. Erst einen Gegentreffer, bei erzielten 17 sprechen eine deutliche Sprache für den BC Erlbach, die auch in Weischlitz als Favorit ins Spiel gehen.

SG Kürbitz – SpVgg Heinsdorfergrund
Ein Aufsteigerduell mit unterschiedlichen Vorzeichen erwartet die Zuschauer am Samstag in Kürbitz. Während die SpVgg Heinsdorfergrund bereits 7 Punkte eingesammelt hat und noch ungeschlagen ist, kann Kürbitz bisher nur einen Punkt vorweisen. Wenn man nicht gleich von Beginn an der Saison im Keller festsitzen möchte, sollten die Kürbitzer am Samstag alles dafür tun, um die SpVgg Heinsdorfergrund zu schlagen, doch die haben natürlich gehörig Selbstvertrauen nach diesem guten Start in der Liga.

SV Coschütz – VFC Adorf
Der Aufsteiger aus Coschütz hat drei Punkte auf seinem Konto und am letzten Spieltag in Heinsdorfergrund verloren. Adorf hat erst zwei Spiele absolviert und beiden gewinnen können. Damit steht man aktuell auf Platz 5, aber wie gesagt mit einem Spiel weniger. Von daher reisen die VFC Kicker als Favorit nach Coschütz, sie wollen mit dem dritten Sieg an der Tabellenspitzen dranbleiben. Coschütz dagegen könnte mit einer weiteren Niederlage in den Keller der Tabellen rutschen.

 

Sonntag, dem 16.09.2018, 15:00 Uhr

SG Stahlbau Plauen – VfL Reumtengrün
Zwei Unentschieden, eine Niederlage, dass ist die Bilanz der Stahlbau Elf aktuell. Ein wenig anders hat man sich das auf dem Lindentempel sicherlich vorgestellt. Vielleicht kommt der VfL Reumtengrün gerade zur rechten Zeit, denn die haben bisher noch keinen Punkt erzielt und auch noch keinen eigenen Treffer erreichen können. Dagegen stehen aber schon 12 Gegentore, was auf wohl auf keine gute Defensive hindeutet. Dass die Reumtengrüner ausgerechnet bei Stahlbau die Trendwende schaffen darf wohl aktuell bezweifelt werden.


Zurück